Donnerstag, 14. Juni 2007

Rumba, Schläge und Schlägerei ...

Zuerst möchte ich darauf hinweisen, dass es die Rumba heisst. Erst letzte Woche las ich zum wiederholten Mal in einer Musikzeitschrift "Der Rumba wird in einem 2/4 ...."

Eine neue Gitarre wäre mir echt zu schade um diese Rumba-Anschläge (Schlägerei) zu üben. Ja - ich weiss, das ist anfangs etwas unbeholfen und ungestüm, bis es einigermaßen locker kommt / aussieht.

  • Da fällt mir folgende Story aus Zeiten unserer Schulband ein. Unser Coach (Lehrer und ganz guter Drummer) führte unserem Schlagzeuger vor, wie man ohne großen Kraftaufwand auf die Snare schlägt und einen tierischen Punch erzielt, ohne das Fell durchzuschlagen. Unser Boni (Schlagzeuger) haute in einem halben Jahr 3 Snarefelle durch, wobei er nie annähernd die Power unseres Paukers erreichte. Daran ist auch sofort jeder Musiker in z. B. Video-Clips (MTV/Viva) zu erkennen, wie ungestüm er seine Gitarre, oder Drum-Set bearbeitet.

Genauso sieht es aus, und es hört sich auch so an, wenn ich in diesem Stadium die Rumba spiele (meine Video-Aufzeichnungen will ich jezt hier nicht der Öffentlichkeit präsentieren). Ja - ich lasse die Rumba-Übungen jetzt einfach mal außen vor. Was nicht heissen soll, dass ich sie nicht übe. Nur habe ich keine Lust, tagelang nur eben diese Chops zu üben.

Habe mir mal die Gipsy Guitar auf Graf-Martinez' Seite angeschaut. Die CD-ROM ist aber wohl etwas "älter" und auch nicht für den Mac. Wenn man das so hört und sieht, reizt es schon. Aber - ich mache jetzt erst mal weiter mit Flamenco (also Nicht-Rumba).

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tja die Rumba-Spieler hauen immer drauf wie die Stiere.

:-))

Andy Paschke hat gesagt…

Hi David, Das ist aber nicht deine Gitarre (s.o.) nach dem Üben der Rumba-Anschläge? ;-)

Ja - die CD-ROM ist aus dem Jahre 2k, läuft aber bestens unter XP. Zu Mac kann ich nichts sagen.

Andy